Neuigkeiten/Infos

Halleneingang: Coronabedingt gibt es diesen neuen Halleneingang: Gegenüber der OIL-Tankstelle in der Bitscherstraße den steilen Richard-Strauss-Weg hoch. Oben kurz vor der Treppe rechts durch den Gitterzaun über den Lehrerparkplatz entlang der Halle. An deren Ende links herum. (Entsprechend von oben Dresdner Straße kommend, die Treppe runter und dann links.)

 

 

Die Felder 1 und 5 bleiben frei und werden für die Ablage von Taschen und Bekleidung, sowie als Aufenthaltsbereich genutzt.

 

Felder 2,3,4:  maximal 2 Doppel und 1 Einzel

 

Felder 6,7,8: maximal 2 Doppel und 1 Einzel

Trainingsbetrieb nach der 10. CoBelVO

Aufgrund der positiven Entwicklung der Corona-Infektionszahlen hat die Landesregierung weitere Erleichterungen u.a. für den Sport in Innenräumen erlassen.

Hier nun die aktualisierten Trainingsbedingungen für unseren Badmintonsportbetrieb.

Trainingsbedingungen (Neuerungen in ROT)

1. Wir bitten um pünktliches Erscheinen, um Zeit für die Instruktionen zu haben.

2. Aus unseren Reihen wird zu jedem Training eine verantwortliche Person abgestellt, die über die Einhaltung der Schutzmaßnahmen wacht. Deren Ansagen muss zwingend Folge geleistet werden! Ansonsten begeht man Ordnungswidrigkeiten. Es muss mit Kontrollen durch das Ordnungsamt gerechnet werden.

3. Voraussetzungen zur Trainingsteilnahme sind, dass man gesund und symptomfrei ist und wissentlich keinen Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person hatte. Dies, sowie die Kenntnisnahme und Einhaltung aller Verhaltensvorgaben müssen von den Trainierenden zu Beginn des Trainings auf dem Teilnahmeformular schriftlich bestätigt werden.

4. Beim Betreten und Verlassen der Halle ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Hände müssen desinfiziert werden. Dazu stellt der Verein Desinfektionsmittel zur Verfügung. Es gilt generell das Abstandsgebot (1,50 Meter).

5. Umkleideräume und Duschen bleiben geschlossen. Das bedeutet, dass die Taschen und etwaige Oberbekleidung in der Halle untergebracht werden müssen. Dafür werden Spielfeld 1 und 5 reserviert. Die Mindestabstände von 1,5 Metern sind einzuhalten.

6. Der Netzauf-und abbau, sowie die erforderlichen Spielfeldmarkierungsarbeiten erfolgen unter Benutzung von Handschuhen. Das Aufbauteam wird vom Verantwortlichen bestimmt.

7. Das Aufwärmen soll soweit es vom Wetter her möglich ist vor der Halle stattfinden. Bei schlechtem Wetter ist zu prüfen, ob auf einen freien Hallenteil ausgewichen werden kann.

8. Die Trainingsbälle müssen - wie vor Corona - wieder selbst mitgebracht werden. Wer Montags und Donnerstags ins Training geht, muss sich zwei Ballrollen für den jeweiligen Tag anschaffen und kennzeichnen. Die Ballrolle vom Montag darf nicht am Donnerstag verwendet werden und die Donnerstagsbälle nicht am Montag in Gebrauch kommen. Erst wenn die jeweiligen Bälle 7 Tagen „Dekontaminationszeit“ hinter sich haben, können sie wieder verwendet werden. Da wir die Befolgung dieser Regelung nicht kontrollieren können, appellieren wir an eure Solidarität und an die Verantwortung den Kameradinnen und Kameraden gegenüber!

9. Ab sofort können auf beiden Spielfeldreihen je eine Gruppe bis zu 10 Personen auch unter Wettkampfbedingungen trainieren. Die Felder 1 und 5 bleiben frei und werden für die Ablage von Taschen und Bekleidung, sowie als Aufenthaltsbereich genutzt.

Auf den Feldern 2,3,4 und 6,7,8 können maximal jeweils 2 Doppel und 1 Einzel gespielt werden. Der Mindestabstand von 1,5 Meter entfällt. Der Hallenvorhang bleibt oben.

Seitenwechsel ist zulässig. Spielerwechsel innerhalb der Spielfeldreihe ist zulässig.

Die Spielfeld- Desinfizierung innerhalb der Pause entfällt.

10. Während des Aufenthalts in der Halle besteht Einhaltung des Mindestabstands und das Tragen einer Maske. Nur zur Trainingseinheit auf dem Feld darf auf die Maske verzichtet werden.

11. Jeder Trainingsteilnehmer sollte zur Sicherheit sein eigenes Handdesinfektionsmittel sowie ein kleines Handtuch zum Schweißabwischen und ein großes Handtuch zum Hinsetzen in den Pausen mitbringen.

12. Nicht mehr brauchbare Bälle und Müll werden in einen eigens dafür aufgestellten Müllsack gegeben, der nach dem Training von dem Verantwortlichen in den entsprechenden Restmüllcontainer entsorgt wird.

Pirmasens, 24.06.2020

Dem Vorstand des BTP ist es sehr wichtig, dass wir durch unser Verhalten alles tun, damit die Infektionszahlen weiter auf niedrigem Niveau bleiben.
Bitte helft alle mit! Danke!

 

 

,

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mai 2016 Badmintonteam Pirmasens e.V.